Fr. Sep 30th, 2022

Wie wird man sein altes Auto los?

Autoankauf

Es gibt mehrere Möglichkeiten, ein altes Fahrzeug loszuwerden. Die einfachste Methode ist, es von einem Mechaniker reparieren zu lassen. Die Alternative ist, das Fahrzeug zu verkaufen und ein neues zu kaufen. Der Kauf eines neuen Fahrzeugs ist jedoch die häufigste Art, ein altes Fahrzeug loszuwerden.

Wie Sie Ihr altes Fahrzeug in Zahlung geben: Wenn Sie den Kauf eines neuen Fahrzeugs planen, können Sie Ihr altes Fahrzeug in Zahlung geben, um einen Rabatt zu erhalten. Was tun, wenn Ihr Fahrzeug alt ist und nicht mehr funktioniert?

Wie Sie ein altes Auto loswerden:

Wenn Sie ein Auto kaufen, erwerben Sie eine lebenslange Nutzung. Es gibt jedoch einen entscheidenden Aspekt des Besitzes: Es loszuwerden. Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu erreichen, aber die häufigste ist die Inzahlungnahme Ihres alten Fahrzeugs gegen ein neues.

Die Inzahlungnahme kann kompliziert sein, aber es lohnt sich, wenn Sie ein neues Auto erhalten, das einfacher und kostengünstiger zu bedienen ist. Hier sind drei Vorschläge, wie Sie den Prozess so einfach wie möglich gestalten können:

Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten der Inzahlungnahme. Es gibt vier Hauptkategorien von Inzahlungnahmen: manuell oder automatisch, zertifiziert, aus Vorbesitz und gebraucht. Bevor Sie eine Entscheidung treffen, sollten Sie jede Option gründlich prüfen.

Finden Sie jemanden, der Ihnen bei dem Prozess helfen kann. Ein Freund, Verwandter oder Arbeitskollege kann Ihnen während des gesamten Prozesses eine große Hilfe sein.

Autoankauf

Motor ausbauen:

Wenn Sie Ihr altes Auto loswerden möchten, ist es wichtig, dass Sie sich vor dem Kauf informieren. Es gibt verschiedene Methoden, um den Motor aus dem Auto zu entfernen, und die für Sie optimale Methode hängt von der Art des Motors in Ihrem Fahrzeug und Ihren persönlichen Vorlieben ab. Im Folgenden finden Sie drei Tipps, die Ihnen bei der Auswahl der richtigen Ausbaumethode helfen:

Berücksichtigen Sie die Größe des Motors. Es kann einfacher sein, einen kleinen Motor auszubauen als einen großen, aber vergewissern Sie sich, dass Sie die notwendigen Werkzeuge für beide Arbeiten haben.

Berücksichtigen Sie die Kosten für die Ausrüstung. Bevor Sie einen Kauf tätigen, sollten Sie die Preise für Ersatzteile und Werkzeuge vergleichen.

Waschen und lackieren Sie das Fahrzeug:

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, ein Auto zu reinigen und aufzufrischen, damit es wie neu aussieht. Hier sind einige Ratschläge:

Es gibt eine Vielzahl von Methoden zum Reinigen und Lackieren von Autos; daher ist es wichtig, diejenige zu untersuchen, die Ihren Anforderungen am besten entspricht. Wenn Sie nicht die Zeit oder die Mittel haben, um die Aufgabe selbst zu erledigen, kann Ihnen ein Profi helfen.

Wenn es um den Autoankauf bei Autoankauf.live geht, gibt es ein paar Dinge, an die man immer denkt. Das Alter des Autos, sein Zustand und die Frage, ob es brauchbar ist oder nicht. Aber es gibt auch noch andere Faktoren, die beim Kauf berücksichtigt werden sollten. Nämlich die Art des Autos und wie viel Geld Sie bereit sind, dafür auszugeben.

Wenn Sie nach einer erschwinglichen Option ohne Schnickschnack suchen, dann ist ein Gebrauchtwagen die perfekte Lösung. Sie sind nicht nur oft günstig in Bezug auf Ausstattung und Zubehör, sondern befinden sich auch in einem guten Zustand. Wenn Sie jedoch etwas Hochwertigeres oder Luxuriöseres suchen, sollten Sie sich vielleicht besser für den Kauf eines Neuwagens entscheiden.

Beide Optionen haben ihre Vor- und Nachteile, es kommt also ganz darauf an, was Sie von einem Fahrzeug erwarten.

Bildnachweis: pikselstock/Adobe Stock

Zahnpflege, moderne Klinik, 3D-Rendering.

Der Gedanke an einen Zahnarztbesuch kann für manche Menschen ziemlich abschreckend sein. Er wird oft als notwendiges Übel angesehen – etwas, das getan werden muss, aber nicht besonders angenehm ist. Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, dass regelmäßige Zahnarztbesuche für die Erhaltung gesunder Zähne unerlässlich sind.


Welche Leistungen bietet ein Zahnarzt?

Wenn Sie den Zahnarzt aufsuchen, wird er eine gründliche Untersuchung Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches durchführen. Dazu gehören eine visuelle Untersuchung sowie das Abtasten von Knoten und Unebenheiten. Er wird auch spezielle Geräte benutzen, um sich Ihre Zähne genauer anzusehen. Nach der Untersuchung kann der Zahnarzt die problematischen Bereiche identifizieren und Sie beraten, wie Sie diese beheben können.

Ein häufiges Problem, das viele Menschen haben, ist eine Zahnfleischerkrankung. Dabei entzündet sich das Zahnfleisch und kann leicht bluten. Wenn sie nicht behandelt wird, kann sie zu ernsteren Problemen wie Zahnverlust führen. Die gute Nachricht ist, dass eine Zahnfleischerkrankung relativ leicht zu behandeln ist, und je früher sie erkannt wird, desto besser.

Wann sollte ich einen Zahnarzt aufsuchen?

Es ist wichtig, regelmäßig zum Zahnarzt zu gehen, auch wenn Sie keine Probleme mit Ihren Zähnen oder Ihrem Zahnfleisch haben. Ein Zahnarztbesuch kann dazu beitragen, die Entstehung von Problemen zu verhindern und Probleme frühzeitig zu erkennen, da sie dann leichter zu behandeln sind.

Es wird empfohlen, alle sechs Monate, mindestens aber einmal im Jahr zum Zahnarzt zu gehen. Diese Empfehlung beruht auf der Tatsache, dass die meisten Zahnprobleme im Frühstadium erkannt und behandelt werden können, bevor sie sich zu einem ernsthaften Problem entwickeln.
Bild einer hübschen jungen Frau, die im Behandlungsstuhl sitzt, während ein professioneller Zahnarzt ihre Zähne kontrolliert.
Wenn Sie ein Zahnproblem haben, kann es natürlich sein, dass Sie häufiger zum Zahnarzt gehen müssen. Wenn Sie zum Beispiel ein Loch haben, müssen Sie einen Termin vereinbaren, um es füllen zu lassen. Und wenn Sie an einer Zahnfleischerkrankung leiden, müssen Sie möglicherweise alle drei bis vier Monate zur Reinigung und Kontrolle zum Zahnarzt gehen.

Manche Menschen glauben, dass sie keinen Zahnarzt aufsuchen müssen, weil sie ihre Zähne zu Hause gut pflegen.

Aber selbst wenn Sie regelmäßig Zähne putzen und Zahnseide verwenden, können Sie trotzdem Probleme wie Karies und Zahnfleischerkrankungen bekommen.

Ihr Zahnarzt kann Ihnen auch dabei helfen, Ihre Zahnpflege aufrechtzuerhalten, indem er Sie berät, wie Sie richtig putzen und Zahnseide verwenden und welche Art von Zahnpasta und Zahnbürste Sie benutzen sollten.

Zahnarzt vs. Kieferorthopäden

Der Hauptunterschied zwischen einem Zahnarzt und einem Kieferorthopäden besteht darin, dass sich ein Zahnarzt auf die allgemeine Gesundheit Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches konzentriert, während ein Kieferorthopäde auf die Korrektur von Zahn- und Kieferfehlstellungen spezialisiert ist.

Wenn Sie glauben, dass Sie ein Problem mit Ihren Zähnen oder Ihrem Zahnfleisch haben, dann sollten Sie nicht zögern, einen Termin zu vereinbaren. Je eher Sie einen Zahnarzt Lippstadt aufsuchen, desto eher können Sie sich auf den Weg zu einer guten Mundgesundheit machen.

Bildnachweis:
Aldeca Productions – stock.adobe.com
Drobot Dean – stock.adobe.co

Linkbuilding Agentur

Um die Sichtbarkeit bei Google & Co. zu erhöhen, bedarf es einer ausgeklügelten Strategie. Ohne die wichtigen Kriterien für eine exzellente Platzierung zu beachten, kommt es nicht nur zur Enttäuschung, sondern kostet bares Geld. Sehr gutes Linkbuilding ist Arbeit und erfordert die Kompetenz einer Linkbuilding Agentur wie Backlinx.de.

Mit optimalen Backlinks erfolgreich in die Zukunft schauen

Backlinks sind eines der bedeutendsten Kriterien für eine hervorragende Platzierung bei den Suchmaschinen. Die Praxis zeigt schnell, welche Backlinks funktionieren und welche nicht. Die Suchmaschinenoptimierung ist die höchste Disziplin einer Linkbuilding Agentur. Wer ganz oben mitspielen möchte, sollte nichts dem Zufall überlassen. Die ersten Plätze generieren genau die Besucherströme, welche für ein erfolgreiches Marketing benötigt werden. Neukunden werden auf den ersten Plätzen gewonnen.

Linkbuilding Agentur

Mit der Offpage-Optimierung auf der Gewinnerseite stehen

Ein effektiver und zielsicherer Linkaufbau basiert auf einem gezielten und sichtbar wirkungsvollen Marketing, basierend auf wertvollem Content. So erreicht die eigene Website den besten Platz. Damit dieses Ziel erreicht wird, steht zu Beginn die Analyse. Mit speziellen Tools wird die Qualität der Links eruiert. Dabei findet ein unmittelbarer Abgleich mit der Konkurrenz statt. Die Auffälligkeiten werden dokumentiert, abgeglichen und fachkundig analysiert. Die fachliche Expertise der Experten wertet die gesammelten Informationen aus und unterbreitet effektive Vorschläge. Eine nachhaltige Offpage-Optimierung führt unweigerlich zum Erfolg. Mit den Ergebnissen der Analyse findet der erste Schritt zum dauerhaften Erfolg statt. Nicht wirksame und kontraproduktive sowie schädliche Links werden aufgespürt, entfernt und somit ersetzt. So werden Abstrafungen bei Google & Co. verhindert.

Der erfolgreiche Startschuss zu den besten Plätzen

Nach dem Abschluss der Analyse kann das neue Linkprofil gestartet werden. Mit einer erfolgreichen Recherche von der Basis an werden die notwendigen Felder durchgearbeitet. Dabei geht es um branchenspezifische Seite sowie um die Analyse, welche Seiten tatsächlich profitabel sind. Linkgebende Websites stehen mit ihrer Themenrelevanz vorne an. Minderwertige Links haben auf einer Website nichts verloren. Sie sind schädigend und führen garantiert nicht zum gewünschten Erfolg. Qualitativ hochwertiges Linkbuilding findet von der Pike auf statt.

Die potenziellen Linkgeber als starker Partner

Ohne die Kontakte einer Linkbuilding Agentur wird es mit dem Online-Marketing schwierig. Die Agentur übernimmt die Kommunikation mit den Linkgebern. Zwischen Agentur und Linkgeber entstehen gewinnbringende Verbindungen, welche für den Auftraggeber und seine Website wichtig sind. Mit dem gezielten Content-Marketing sind die gewünschten Erfolge eines Unternehmens greifbar nahe. Dabei spielt alles zusammen und greift erfolgreich wie ein Zahnrad ineinander ein. Die Experten der Suchmaschinenoptimierung sind darauf spezialisiert, die Linkwirkung mit den unterschiedlichen Stärken optimal einzuschätzen. So können diese fachkundig und zielgerichtet auf der Website eingebaut werden.

Regenwassernutzungsanlage

Regenwasser zu sammeln hat sich bereits seit Jahrhunderten bewährt. Das Wasser wird aufgefangen, gesammelt und kann wiederverwendet werden. Gerade in Gärten kann auf diese Weise viel Wasser gespart werden, indem das aufgefangene Regenwasser als Gießwasser genutzt wird, was für Pflanzen sowieso das gesündeste, existierende Wasser ist. Doch hat das Auffangen von Regenwasser deutlich mehr Vorteile.

Möglichkeiten, Regenwasser zu sammeln

Es ist kostenlos, man tut automatisch etwas für die Umwelt und spart sich die Ausgaben für Leitungswasser. Gerade dieses ist häufig extrem kalkhaltig und hat eine höhere Wasserhärte, was für Pflanzen nicht unbedingt gesund ist. Zudem ist Regenwasser frei von zugesetztem Fluor, Chlor oder Ozon, was sonst in den Boden gelangen würde. Mittlerweile haben sich verschiedene Methoden etabliert, mit denen Regenwasser effektiv aufgefangen werden kann.

1. Möglichkeit: Die Regentonne

Besonders beliebt, um Regenwasser aufzufangen, ist u.a. die klassische Regentonne. Diese befindet sich in der Regel direkt unter einem Fallrohr, wodurch das Regenwasser vom Dach, über die Regenrinne in der Regentonne landet. Wenn das Wasser unmittelbar im Anschluss zum Gießen genutzt werden soll, ist die Tonne ideal geeignet. Sie können ganz einfach in jedem Baumarkt gekauft werden. Bei der Nutzung besonders empfehlenswert ist der Regensammler. Dieser Aufsatz wird mit Hilfe eines Schlauches mit der Regentonne verbunden. Sollte es viel regnen und die Regentonne volllaufen, wird überschüssiges Wasser automatisch in die Kanalisation weitergeleitet. Zudem filtert der Aufsatz Pollen, Blätter und weitere Fremdkörper aus dem Regenwasser, die gerne in der Dachrinne landen.

2. Möglichkeit: Regenwassernutzungsanlage

Eine weitere Methode ist die Regenwassernutzungsanlage für die Gartenbewässerung. Dieses bereite Trink- und Brauchwasser aus Regenwasser her. Dafür wird Regenwasser gesammelt, anschließend gefiltert und eventuell durch eine Leitung gepumpt. Die Anlagen fangen also Regenwasser auf, filtern es und speisen es in die Wasserleitung ein. Das heißt, das aufbereitete Regenwasser kann problemlos für verschiedene Haushaltsbereiche genutzt werden, zum Beispiel für die Waschmaschine oder Toilettenspülung. Somit kann wertvolles Trinkwasser gespart werden. Solche Anlagen setzen sich zusammen aus: Zisterne, Filter, Hauswasserwerk und einer Leitung.

3. Möglichkeit: Zisterne und Erdtanks

Wer große Mengen an Regenwasser auffangen und sammeln möchte, um dieses nicht nur für den Garten, sondern auch im Haushalt nutzen zu können, für die eignen sich auch Erdtanks und Zisternen. Erdtanks sind unterirdisch angelegt, um Platz zu sparen und das gesammelte Regenwasser vor Sonnenstrahlen und Wärme zu schützen, um so die Algenbildung zu verhindern. Viele dieser Erdtanks bestehen allerdings aus Kunststoff, was nur schwer abgebaut werden kann und sich zu Mikroplastik zersetzt. Zisternen dagegen bestehen in der Regel aus Beton und sind demnach nicht nur langlebig und nachhaltig, sondern sehr stabil. Die Größe der Zisterne hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehörten u.a. der Jahreswasserverbrauch und die Niederschlagsmenge. Nützlich ist hier eine Beratung vor Ort in einem Baumarkt.

 

Bildnachweis:

Pixabay

Hannover Oststadt/List mit Stadtwald Eilenriede

Hannover mit seinen knapp eine halbe Million Einwohner bietet viele Sehenswürdigkeiten und hohen Wohlfühlfaktor in der Natur. Im Sommer laden viele Seen zum Badespaß ein. Die Innenstadt lädt zum Shoppen und Flanieren ein. Viele schöne Gärten zeichnen das attraktive Stadtbild aus. Wir als Immobilienverwalter Hannover geben Ihnen wertvolle Tipps für alle Zugezogenen.

Attraktive Erholungsgebiete in Hannover und Umgebung

Der beliebte Badesee in Hannover ist der Maschsee. Ein wahres Urlaubsgefühl macht sich automatisch breit. Zahlreiche Wassersportarten lassen sich vor Ort ausüben. Wie im Urlaub fühlt es sich direkt am Strandbad an. Ein besonderer Tipp: Das Seegelände wird einmal jährlich zu einem großen Fest. Die Kirmes findet unmittelbar am Wasser statt. Ein Spaß für die gesamte Familie.

Als Immobilienverwalter Hannover möchten wir Ihnen besonders das entspannte Wandern im Deister anbieten. Das große Waldgebiet ist ein beliebtes Naherholungsgebiet zu Fuß und auf dem Fahrrad. Zudem befinden sich vor Ort altertümliche Gebäude wie Kirchen und Windmühlen. Besonders beliebt ist der Deister zur Herbstzeit, wenn sich alle Blätter bunt verfärben.

Hannover Herrenhaus

Die Herrenhäuser Gärten erleben

Drei große Gärten bilden die Herrenhäuser. Diese bestehen aus einem großen Garten, welcher Berggarten genannt wird, dem Welfengarten sowie dem Georgengarten. Kunstliebhabern wird das Museum Schloss Herrenhausen empfohlen. Der große Garten ist kostenlos. Das Museum und der Berggarten kosten Eintritt. Kinder unter 12 Jahren sind frei.

Besonders ans Herz legen möchte der Immobilienverwalter Hannover den Besuch des Steinhuder Meeres. Es handelt sich um den größten See im Nordwesten von Deutschland mit knapp 30 Quadratkilometern. „Eine Bootsfahrt die lustig, eine Bootsfahrt die ist schön…“ so tönte der Schlager vor Jahrzehnten aus dem Radio. Der See ist 8 Kilometer lang und 4,5 Kilometer breit. Vor Ort gibt es einen Bootsverleih. Für alle Liebhaber von Fahrten auf Gewässern wird die Kanutour zum Erlebnis. Westlich des Maschsees geht es los. Die Tour führt über den sogenannten schnellen Graben mitten durch die Altstadt. Wir können Ihnen versprechen, so haben sie Hannover noch nicht erlebt.

Beliebte Ausflugsziele in Hannover

Sie werden schnell feststellen, dass Hannover seinen Bewohnern viel zu bieten hat. Neben attraktiven Jugendstilfassenden, vielen Cafés, Restaurants sowie Bars fühlen sich die Menschen vor allem rund um den Wedekindplatz sowie der Lister Meile sehr wohl. Das Szeneviertel Hannover ist der Mittelpunkt für die Künstler und Studenten der Stadt. Beliebt ist das Verweilen um den Lindner Marktplatz mit seiner angesagten Gastronomie und individuellen Läden. Besonders viel Flair beisitzt das Zooviertel mit seinem schicken Ambiente. Als Einheimische legen wir ihnen einen ausgiebigen Spaziergang in dem Viertel nahe. Sie werden begeistert sein von den vielen schicken Villen. Zudem befindet sich vor Ort der Zoo und der große Stadtwald Eilenriede.

Bildnachweis:
Sebastian Grote – stock.adobe.com

Büroreinigung in Frankfurt am Main

Die Reinigung und Sauberkeit sind in allen Bereichen des Lebens von außerordentlicher Wichtigkeit. Immerhin betreffen sie jeden Aspekt, von der Verwendung von Räumen bis zum Erhalt und der Optik. Gerade in gewerblichen und öffentlichen Räumen spielt die Reinigung aber eine noch größere Rolle. Hier ist es wichtig, dass einerseits das Image Ihres Unternehmens erhalten bleibt. So trägt die Reinigung dazu bei, dass Kunden und Partner einen guten ersten Eindruck von Ihrer Firma haben.

Andererseits geht es hier aber genauso um den sogenannten Flow im Unternehmen. Denn durch die Reinigung wird das Objekt instandgehalten und Abläufe können reibungsloser durchgeführt werden. Dies ist vor allem für Ihre Mitarbeiter von Bedeutung. Diese sollen sich immerhin in den Räumlichkeiten wohlfühlen. So wissen moderne Unternehmer, dass zufriedene Mitarbeiter auch besser und effizienter arbeiten. Eine saubere Umgebung ist hierfür die Mindestanforderung. Doch wie stellen Sie sicher, dass Ihre Gewerbefläche, wie das Büro, auch wirklich professionell gereinigt werden?

Das ist bei der Reinigung von Gewerberäumen zu beachten

Es gibt ein paar klare Unterschiede zwischen der Reinigung von gewerblichen Räumen und Privaträumen. Aus diesem Grund kann nicht jede reguläre Reinigungskraft, welche bei der Wohnungsreinigung im Einsatz ist, auch per se im Gewerbe arrangiert werden. So spielen gerade Vertrauen und Transparenz hier eine große Rolle. Innerhalb Ihres Unternehmens finden sich nicht selten heikle Dokumente und Informationen. Diese müssen gewahrt werden, weswegen Sie der Reinigungskraft rundum vertrauen müssen.

Gleichzeitig gibt es in einem gewerblichen Objekt schlichtweg mehr Personenaufkommen. Das bedeutet, dass die Reinigung intensiver und regelmäßiger durchgeführt werden muss.

Im Heimbereich kommt der Profi bei der Unterhaltsreinigung oft nur einmal wöchentlich oder gar monatlich vorbei. Bei der Büroreinigung n Frankfurt am Main sieht dies jedoch anders aus. Hier ist es nämlich notwendig, dass tatsächlich täglich gereinigt wird. So ist die Reinigungskraft oft rund um die Uhr im Einsatz.

Der richtige Profi für die Unterhaltsreinigung

Büroreinigung in Frankfurt am Main

Die passende Reinigungskraft für die gewerbliche Reinigung, wie beispielsweise die Büroreinigung in Frankfurt am Main, ist bestenfalls ein Gebäudereiniger. Dieser hat eine einschlägige Ausbildung genossen und kennt sich rundum mit den verschiedenen Oberflächen und Bereichen aus. Darüber hinaus sollten Sie auf eine Reinigungsfirma setzen, welche ebenso renommiert ist und Kundenzufriedenheit in den Fokus stellt. So kann die Qualität erzielt und gesichert werden.

So finden Sie eine passende Reinigungsfirma

Wie finden Sie nun eine Reinigungsfirma, welche wirklich zuverlässig die Büroreinigung und Co durchführt? Am besten setzen Sie hierbei auf ein Unternehmen, welches viele Referenzen bieten kann. Suchen Sie ebenso nach Rezensionen und Erfahrungsberichten von Kunden oder hören Sie sich im Bekanntenkreis um. Im gewerblichen Bereich sollten Sie nämlich unter keinen Umständen auf einen Anbieter setzen, welcher lediglich schnell und günstig arbeitet. Stattdessen legen Sie den Fokus auf eine traditionelle Gebäudereinigungsfirma, welche sich in diesem Bereich schon einen Namen gemacht hat. Unter: https://officeclean24.de/bueroreinigung-in-frankfurt-am-main.html können Sie bei Interesse noch mehr erfahren.
Mehr erfahren

Freizeit für Kinder

So, wie sich Erwachsene über Urlaub freuen, sind die Ferien für Kindergarten- und Schulkinder eine willkommene Abwechselung. Man hat Zeit für Aktivitäten mit der gesamten Familie, die sonst nicht möglich sind. Damit die Sommerferien unabhängig vom Wetter ein Erfolg werden, haben wir hier einige Freizeittipps zusammengestellt.

Tagesaktivitäten

Diese Unternehmungen erstrecken sich maximal über einen Tag. Bei berufstätigen Eltern lasen sich diese beispielsweise am Wochenende oder an einzelnen Urlaubstagen durchführen.

  • Städtetrip in eine nahegelegene Großstadt
  • Freizeit- oder Tierpark besuchen
  • eine Wanderung machen
  • Fischen gehen
  • Geocaching
  • Minigolf spielen
  • eine Radtour machen
  • eine Burg / ein Schloss besichtigen
  • in ein Freibad beziehungsweise Erlebnisbad fahren
  • Picknick im Wald oder in einem Park
  • Großeltern einen Besuch abstatten
  • an einer Ferienpass-Aktion in der Stadt / Gemeinde teilnehmen
  • Renovierung und / oder Umgestaltung des eigenen Zimmers
Freizeit für Kinder

Aktivitäten über ein bis drei Tage

Einige Unternehmungen benötigen zusätzliche Zeit oder erfordern zumindest eine Übernachtung. An Wochenenden stehen diese Tätigkeit somit gleichzeitig berufstätigen Eltern ohne Urlaub zur Verfügung.

  • ein Baumhaus bauen
  • Zelten gehen
  • eine Nachtwanderung machen
  • für einen Wochenendtrip in eine Großstadt fahren

Ferienfreizeiten als Alternative zum Familienurlaub

Bei berufstätigen Eltern ist es nicht immer möglich, zur Ferienzeit Urlaub zu nehmen beziehungsweise diesen über die gesamten Ferien auszudehnen. Je nach Alter und Entwicklungsstand des Sprösslings benötigt man eine Betreuung. Damit der Nachwuchs dennoch eine schöne Zeit verbringt, gibt es diverse Institutionen, die Kinder- und Jugendfreizeiten zu unterschiedlichen Themen für verschiedene Altersgruppen anbieten. Die Freizeiten dauern in der Regel drei Tage bis drei Wochen.

Unter anderem bieten folgende Vereine und Organisationen Ferienfreizeiten an beziehungsweise vermitteln diese:

  • Jugendherberge (https://www.jugendherberge.de/kinderfreizeiten/ )
  • Jugendwerk der AWO (https://www.jugendwerk-awo-reisen.de/ferienfreizeiten_kinder_und_jugendreisen )
  • Ferienfreizeit (https://www.ferienfreizeit.de/ )
  • Go Jugendreisen (https://www.go-jugendreisen.de/ )

Zu dem breiten Spektrum an Themen gehören zum Beispiel:

  • Sportreisen
  • Sprachreisen
  • Bildungsreisen
  • Zeltlager
  • Strandfreizeit
  • Naturerlebnisreisen
  • Inselurlaub

Fördermöglichkeiten für Ferienfreizeiten

Damit Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien ebenfalls an einer Freizeit teilnehmen können, gibt es unterschiedliche Zuschüsse und Förderungen, die Inanspruch genommen werden können.

Familien, die Sozialleistungen beziehen oder Geringverdiener sind, können beim Landkreis beziehungsweise der Stadtverwaltung im Rahmen des Bildungspakets einen Zuschuss für die Ferienfreizeit beantragen, der derzeit bei bis zu 180 EUR pro Jahr beträgt.

Viele Bundesländer fördern unter anderem Freizeiten in den Ferien, Kinder- und Jugendreisen im Rahmen der Jugenderholungsmaßnahmen. Da diese Fördermittel vom jeweiligen Bundesland abhängen, geben die Jugendwerksgeschäftsstellen eine umfassende Auskunft.

Je nach Stadt, Kommune und Landkreis sind eigene Fördermöglichkeiten und Zuschüsse vorhanden. Hier empfiehlt sich die Kontaktaufnahme mit dem Jugendamt vor der Buchung. Bei Bedarf vermitteln diese zu ortsansässigen Stiftungen weiter.

Örtliche Ferienangebote nutzen

In den Sommerferien bieten viele Städte und Gemeinden ein sogenanntes Ferienprogramm an, bei dem unterschiedliche Aktivitäten für Kinder und Jugendliche angeboten werden. Einige erfordern eine vorherige Anmeldung, bei anderen kann man direkt vorbeikommen. Zum Programm gehören beispielsweise:

  • Ausflüge in Tier- und Erlebnisparks, Schwimmbad
  • Fahrten zu Sehenswürdigkeiten
  • Radtouren
  • diverse Bastelangebote
  • Sportolympiaden
  • Kinobesuche
  • Musik- und Koch- / Backkurse
Centro Oberhausen

Shoppingcenter gibt es in NRW viele. Nur wenige Einkaufsmeilen in dem Bundesland bieten mehr als die Ware von der Stange. Sie machen das Einkaufen zum Erlebnis. Während in Dortmund der alltägliche Lebensbedarf gedeckt wird, gibt es in Oberhausen, Essen, Düsseldorf und Köln besondere Einkaufszentren und -straßen.

Centro in Oberhausen

Das größte überdachte Einkaufszentrum Europas steht in Oberhausen. Das Centro bietet weit mehr als nur Geschäfte für Kleidung, Haushaltswaren und Spielsachen. Langweilen sich die Kinder während des Einkaufs, können sie in der Betreuung des Kindergartens toben, klettern und spielen. Ihre Eltern können sich etwas mehr Zeit nehmen und die Angebote in den Geschäften in Ruhe prüfen. Kommt der Hunger, geht es in die Gastronomiemeile. Vegetarier werden ebenso auf ein reichhaltiges Angebot stoßen wie Veganer. Fast Food, Sushi und vieles mehr steht im Centro zur Verfügung. Der größte Vorteil an Shopping Malls ist, dass sie unabhängig des Wetters ein großartiges Einkaufsvergnügen bieten. Kombinieren lässt sich der Einkauf mit einem Besuch im Aquarium im Centro Oberhausen.

Limbecker Platz in Essen

Die Fahrt nach Essen lohnt sich aus verschiedenen Gründen. Als Vertreterin des Ruhrgebiets war sie zurecht Kulturhauptstadt Europas. Ihr kulturelles Angebot in den ehemaligen Zechengebieten und das Shopping Centre sind Highlights in Essen, der Stadt im Herzen des Ruhrgebiets. Auf über 70.000 Quadratkilometern verteilen sich kostbare Artikel in den Geschäften. Die Gastronomie ist von bekannten Brands geprägt. Das Einkaufsvergnügen bereitet der gesamten Familie spaß.

Auf der Kö in Düsseldorf

Luxuriös geht es in der Landeshauptstadt zu. Auf der Königsallee und den angrenzenden Straßen haben sich in den schicken historischen Gebäuden zahlreiche Designer Brands angesiedelt. Ob italienische, französische oder schwedische hochwertige Mode oder Schweizer Uhren und österreichischer Schmuck, die Kö ist eine gelungene Mischung aus hochwertigem Kaufangebot und Partymeile. Wenn die Geschäfte in der Einkaufsstraße schließen, öffnen die Bars und Lokale ihre Türen. Freitag und am Samstag lohnt sich der Besuch auf der Königsallee in Düsseldorf, um den Einkauf mit guter Gastronomie zu genießen. Unter der Woche kaufen in Düsseldorf zahlreiche Prominente ein, unter anderem Fußballer der Vereine im Rhein-Ruhrgebiet.

Schildergasse in Köln

Fast 600 Meter lang und von über 14.000 Besuchern pro Stunde frequentiert, gehört die Schildergasse in Köln zur belebtesten Einkaufsstraße in NRW. Moderne Architektur trifft im Zentrum auf historische Gebäude mit Fresken und Stuckverzierungen. Die Einkaufsmeile ist zentral gelegen und leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Neben bekannten Marken finden Besucher auch kleinere Brands und Nischenangebote. Der Besuch in der Einkaufsmeile lässt sich gut mit einem Besuch im Kölner Dom und einen Spaziergang am Rheinufer kombinieren.

Bildnachweis: Rainer Ksobiak – stock.adobe.com

Hochzeit auf dem Land

Hochzeiten werden lange im Voraus geplant. Schon früh träumen viele von dem wichtigsten Tag in ihrem Leben. Die Vorstellungen über die Hochzeit, die Location und das Essen variieren dabei stark. Im Trend sind derzeit rustikale Hochzeiten auf dem Land, die für eine romantische Stimmung sorgen.

Die Wahl der Location

Der entscheidende Vorteil von Landhochzeiten ist die Natur. Umgeben von grünen Wiesen, bunten Blüten und deren Düfte kann leicht eine romantische Atmosphäre entstehen. Vor allem der Frühling oder frühe Sommer bietet sich an, da die Tage lang sind und die Temperaturen am Abend angenehm. Das erleichtert es, eine Hochzeit im Freien zu planen, ohne Regen oder kühle Temperaturen mit einplanen zu müssen.
Eine kostengünstige Variante bietet der eigene Garten. Die Kosten für eine Location lassen sich einsparen. Tische und Stühle können geliehen werden. Möchte man sich aufs Wetter einstellen, kann man sich mithilfe eines Festzelts absichern. Viele Dörfer haben alte Scheunen, die perfekt zum Thema passen und sich günstig anmieten lassen. Lichterketten eigen sich, um eine gemütliche und romantische Atmosphäre zu erzeugen. Eine praktische Möglichkeit sind Gasthöfe. Diese haben einen Saal oder eine große Terrasse, auf der gefeiert werden kann. Mitinbegriffen ist die Hochzeitstafel, was zusätzliche Arbeit einsparen kann.

Hochzeit auf dem Land

Passende Deko

Besonders schön sind Hochzeiten, deren Dekoration sich an das Thema anpasst. Bei rustikalen Hochzeiten eignen sich beispielsweise Einladungskarten, die im ländlichen Stil erstellt worden sind. Auch bunte Blumensträuße mit Klatschmohn, Sonnenblumen und Margeriten unterstreichen den ländlichen Stil. Dabei kann eine Auswahl an Farben getroffen werden, die sich mit den Tönen von Servietten und Kerzen decken. Besonders gut eignen sich natürliche Farbtöne wie ein gedecktes Grün oder Accessoires aus Holz. Geld kann eingespart werden, indem beispielsweise kleine Blumengestecke selbst gemacht werden. Schön wirken am Esstisch Steine mit dem Namen der Gäste, damit jeder seinen Platz findet.

Hochzeitsvorbereitungen für rustikale Hochzeiten

Passend zur Thematik, bietet sich eine Fahrt mit einer Kutsche zum Hochzeitsort an. Diese kann mit passenden Blumen dekoriert werden. Nicht zu unterschätzen ist die Wahl der Band, damit die gute Laune bis in den späten Abend hinein erhalten bleibt.
Es ist ratsam bei Hochzeiten in Scheunen sich über die entsprechende Wasser- und Stromversorgung zu informieren. In älteren Scheuen ist die Versorgung oft nicht ausreichend garantiert, sodass Alternativen geplant werden müssen.
Zusätzlich sollten die Möglichkeiten der Übernachtung bedacht werden. Für ältere Menschen werden Übernachtungsplätze in Hotels oder Gaststätten benötigt. Jüngere Gäste könnten, passend zum Thema, in einem Zelt übernachten.

Passende Styling-Ideen für die Braut

Der Blumenstrauß kann thematisch passend ausgewählt werden, es eignen sich Wildblumen. Beliebt sind Blumen in den Haaren für eine rustikale Hochzeit. Mit besonderen Farben wie blauen Blumen können Akzente gesetzt werden. Die Farben der Kleider der Trauzeuginnen orientieren sich bei Landhochzeiten an natürlichen Farben wie beige oder einem zarten Rosa.

Kirchen in Deutschland

Die Hohe Domkirche Sankt Petrus gehört zweifelsohne zu den bekanntesten Kirchen Deutschlands. Der Kölner Dom, wie er uns eher geläufig ist, stellt einen der größten seiner Art dar. Beachtlich ist vor allem die lange Bauzeit, deren Abschluss 1880 nach 632 Jahren mit einem großen Fest gefeiert wurde. Bis heute gilt der Kölner Dom als meistbesuchte Sehenswürdigkeit des Landes. Dabei hat Deutschland so viele Kirchen mehr, die einen Besuch lohnenswert machen, ganz unabhängig von der eigenen Konfession.

Beeindruckend: Deutschlands schönste Gotteshäuser

Nicht selten waren Kirchen der Mittelpunkt eines Ortes, für deren Errichtung weder Kosten noch Mühen gescheut wurden. Baustile und zeitgenössische Architektur prägen das Erscheinungsbild dieser imposanten Bauwerke, die so manchen bis heute ins Staunen bringen.

Kirchen in Deutschland

Ulmer Münster

Der Ulmer Münster ist nicht nur die größte evangelische Kirche Deutschlands, sondern auch der höchste Kirchturm der Welt. Stolze 161,53 Meter misst das gotische Bauwerk, dessen Grundstein 1377 gelegt wurde.

Sankt Lorenz in Nürnberg

Die dreischiffige Basilika wurde um das Jahr 1250 errichtet und mit Bau des Hallenchors 1477 vollendet. Dach und Gewölbe der gotischen Architektur wurden während des Zweiten Weltkrieges stark beschädigt und konnten wiederhergestellt werden. Im Inneren der Lorenzkirche finden sich wertvolle Kunstzeugnisse und eine der größten Orgeln der Welt.

Mainzer Dom

Gegen Ende des 10. Jahrhunderts begann der Bau des Hohen Dom Sankt Martin zu Mainz. Der Kaiserdom weist sowohl romanische als auch gotische und barocke Elemente auf. Hinter den Mauern des Mainzer Dom findet sich eine der reichsten Kirchenausstattungen unter dem Christentum.

Aachener Dom

Der Aachener Dom, auch bekannt als Hoher Dom zu Aachen, Aachener Münster oder Aachener Marienkirche, erzählt eine 1200-jährige Geschichte und wurde im Laufe der Zeit durch verschiedenste Baustile beeinflusst. Er besteht aus vielen Teilbauten vom frühen Mittelalter bis hin zur Neuzeit. In der Domschatzkammer befindet sich der Proserpina-Sarkophag, in dem Karl der Große nach seinem Tod 814 im Aachener Dom beigesetzt worden sein soll.

Die kleine Kapelle unter den schönsten Kirchen Deutschlands

Es gibt so viele namhafte Gotteshäuser, die sich ganz bestimmt als die schönsten Kirchen Deutschlands bezeichnen dürfen. Der Berliner Dom, genauso wie der Hamburger Michel oder die Frauenkirche Dresden sind nur wenige derer, um die sich die Liste verlängern ließe. Keineswegs sind es nur die großen, bekannten Kirchen, die zu den schönsten in Deutschland gehören. Mehr als 45.000 gibt es hierzulande, unter ihnen viele kleinere bauliche Meisterwerke. Sich von allen einen Eindruck zu verschaffen – schier unmöglich. Eines dieser Bauwerke macht besonders deutlich, dass sehenswerte Kirchen nicht unbedingt groß sein müssen: die kleine Wallfahrtskapelle Sankt Bartholomä. Der Sakralbau ist für seine ungewöhnlichen zwiebelförmigen Türme bekannt und steht vor dem malerischen Panorama der Alpen am oberbayrischen Königssee, der Besuchern eine atemberaubende Kulisse beschert.