Sa. Apr 13th, 2024
Geld, Taschenrechner und Erbschaft

Es muss nicht so weit kommen, dass sich die Angehörigen des Verstorbenen vor Gericht streiten. Bekanntlich ist Vorsorge besser als Nachsorge. Es ist ratsam, sich vor dem Ableben zu informieren. Die Erbschaftgesetze helfen dabei, seine finanzielle Erbschaftsangelegenheiten rechtzeitig und sicher zum Wohle aller zu regeln.


Das Testament und seine Folgen

Testament - schwarz weiß Text mit MarkierungDie Erbfolge wurde per Gesetzgeber geregelt. In einer klaren Abfolge wird das Erbe aufgeteilt. Hinterlässt die verstorbene Person kein Testament, dann greift die gesetzliche festgeschriebene Erbreihenfolge. Mit einem Testament kann festgelegt werden, welche Person bzw. Personen erben sollen. Es gilt dabei die Regelung über den Pflichtteil zu beachten. Das Erbrecht in Würzburg gibt explizit darüber Auskunft, welche Schritte jeweils einzuleiten sind.

Die Erbreihenfolge und alle Eventualitäten

Das Erbrecht an sich ist diffizil. Es gibt beim Erben viel zu beachten. Neben der Aufteilung der materiellen Güter werden Immobilien und Wertgegenstände vererbt. Beim Erben gibt es viele rechtliche Regelungen, welche beachtet werden müssen. Neben den Ansprüchen des Pflichtteils sollte festgelegt werden, welche Erben im Falle des Todes an nächste Stelle im Testament treten. Umso größer das Vermögen und umso verworrener die familiären Strukturen sind, umso wichtiger ist es, sich mit dem Erbrecht in Würzburg zu befassen.

Dem Testamentswunsch werden Grenzen gesetzt

Der Pflichtteilanspruch kann in aller Regel nur sehr selten widersprochen werden. Eine Ausnahme stellt das Berliner Testament dar. Die Eheleute setzen sich als gegenseitige alleinige Erben ein. Die Kinder sind erst Nutznießer des Erbens, wenn der zuletzt Verstorbene selbst das Zeitliche gesegnet hat. Umso klarer das Testament formuliert ist, umso weniger Streitigkeiten können entstehen.

Erbschafts- und Schenkungssteuer

Im Fokus steht aktuell wieder verstärkt die Erbschaftssteuer und eventuelle Nachteile für die Hinterbliebenen. Informieren Sie sich rechtzeitig, wie Sie für Ihre Angehörigen die besten Lösungen im Falle eines Ablebens finden können. Mit dem Erbrecht in Würzburg werden Ihnen wertvolle Tipps und Ratschläge an die Hand gegeben, welche Wege gegangen werden können, wenn es um die Erbschafts- und Schenkungssteuer geht.

Die Zeit ist immer reif

Ein Testament anfertigen zu lassen, wird gerne vor sich hergeschoben. Dabei ist kein Mensch davor gefeit, dass unerwartet und plötzlich etwas passieren kann. Es ist klug, sich rechtzeitig darum zu kümmern. Unnötige Streitigkeiten und Nervenkriegen kann den Hinterbliebenen erspart werden. Mit der Ausfertigung des Erbscheines und der Eröffnung der Testamentsvollstreckung kann nichts mehr schiefgehen.

Die Erben frühzeitig mit einbinden

Frühzeitig im Kreise der Liebsten Gespräche über ein Testament und dessen Gestaltung zu sprechen ist anzuraten. So können im Vorfeld Unstimmigkeiten bis zu heftigen Streitereien vermieden werden. Idealerweise sollte das Testament mithilfe eines Rechtsanwaltes erstellt werden. Es geht grundsätzlich nicht nur um den Inhalt, sondern zudem um die Form, welche eingehalten werden muss.

Bildnachweis:
studio v-zwoelf – stock.adobe.com
kwarner – stock.adobe.com